Beschreibung:

     Vierteiliges, in Streifenmahagoni gefertigtes großes 

     Schrankmöbel (Buffet)

  • Beeindruckend ist die zu einer eigenen Kunstform - nämlich als als Zierat - entwickelte großflächige Gestaltung der Beschläge  4-teiligen, in Streifenmahagoni gefertigten Schrankmöbels. Der zentrale Buffetteil hat hinter einer Flügeltür reichlich Stauraum, ein Auszug bietet weitere Abstellmöglichkeiten. Der Buffetaufsatz -  doppeltürig mit Facettengläsern - wird flankiert von seitlichen Pfeilerschränken, rechts mit vier Schüben.  Auf einem hohen, teilweise geschweiftem Sockel aufbauend, geben harmonisch geformte Ausschnitte an den Türelementen und am Schrankkranz  dem an sich wuchtigen Möbel einen gefälligen Ausdruck und eine gewisse Leichtigkeit zurück. Ein besonders hervorzuhebendes Zierelement sind ferner die am Buffetaufbau seitlich vorhandenen Säulen mit geschnitzten Kapitellen.

 

Hersteller: 

  • Deutsche Werkstätten Dresden Hellerau 1905

 

Zustand: 

  • Das Möbel wurde fachmännisch restauriert und ist in einem sehr guten Zustand.

 

Provenienz:

  • Das Buffet ist Teil eines Ensembles. Das Auftrags-/Bestelldokument für eine Möbelgruppe                        aus dem Jahr 1905 liegt vor.

 

Literatur :

  • Verkaufskatalog der Deutschen Werkstätten Dresden Hellerau, "(22)1c Büfett" -                                      Handgearbeitete Möbel, II Auflage 1910, S.184

Jugendstil Buffet Riemerschmid Hellerau

0,00 €Preis
  • Unsere Meinung

    Ein exzeptioneller Entwurf von Richard Riemerschmid, gefertigt in Streifenmahagoni von den Deutschen Werkstätten Hellerau 1905  mit dem Gütesiegel "Handgearbeitete Möbel" - Dieses Markenzeichen sollte auf die besonders anspruchsvolle handwerkliche Arbeit  hinweisen - ist aber etwas irreführend, da die Möbelteile weitgehend durch eine maschinelle Fertigung produziert wurden.

    Ein sammelwürdiges museales Möbel und Zeitdokument.