Truhe/Sitzbank  in heller Eiche, Jugendstil um 1900 - 1910,  Entwerfer wohl August Endell (oder Schüler), rar.

Eiche, hell gebeizt, Endell´sche Formensprache, zierliche Rillendekore an der Deckelplatte und an den Füllungen. 

 

Maße (cm):                           B 115          T 49            H 48

 

Zustand:

Qualitativ hochwertige Verarbeitung, wohl München, im Fußbereich restaurierte Anstoßungen.

Das angebotene Sitz- und Aufbewahrungsmöbel ist dem Alter nach in einem guten Zustand, schön erhalten - ein Eye catcher. 

 

Literatur/Provenienz:

Vergleiche angebotenen "konischer Jugendstilschrank, wohl Endell" bei  - Antiquitäten und Restaurierung Lothar Czambor - http://www.antiquitaeten-erfurt.de 

http://www.antiquitaeten-erfurt.de/Angebot/Moebel - 

 

Unsere Meinung:

 

Eine feine qualitätsvolle Verarbeitung des Eichenholz-Möbels; gute Substanz - ein Eye catcher !         

 

 

 

Truhe Sitzbank, August Endell (attr.) Top-Design, Kult

595,00 € Standardpreis
476,00 €Sonderpreis
  • August Endell - Leben und Werk

    Endell (1871 - 1925) Schlüsselfigur des deutschen Jugendstils

    -Architekt und Formkünstler, Lehrer-

    Sein erstes und zugleich bekanntestes Werk war die Fassadengestaltung in Form eines Drachens für das Fotoatelier ELVIRA in München 1896/97. Ein weiteres Glanzlicht ist seine Gestaltung der "Hackeschen Höfe" in Berlin. 

                                     

    Die frühe Phase seiner künstlerischen Tätigkeit war bestimmt durch eine expressive Ornamentik, später war sein Stil sachlich - funktional, mehr den Ideen des Werkbundes gemäß.

    Er war Anhänger der "Lebensreformbewegung".

    Möbel und  Einrichtungsgegenstände von August Endell sind rar.